Rüstwagen (RW)

"Florian Kaufbeuren 1/61/1"                   


Hauptzweck eines Rüstwagens ist die erweiterte technische Hilfeleistung in jeglicher Form. Deshalb ist dieser mit einer vom Fahrzeugmotor angetriebenen Zugeinrichtung (Seilwinde), einen ebenfalls vom Motor angetriebenen Stromerzeuger, dem hydrauchlischen Rettungssatz und weiterer umfangreicher feuerwehrtechnischer Beladung ausgerüstet.
Dieses Fahrzeug wird beispielsweise für folgende Einsätze alarmiert:
  • Rettung von eingeklemmten Personen
  • Stabilisieren und Sichern von Fahrzeugen und Gebäuden
  • Hoch- und Tiefbauunfälle
  • Vielzahl weiterer technischer Hilfeleistungen
Der Rüstwagen wird immer mit einem Trupp, bestehend aus dem Truppführer und 2 Feuerwehrleuten, besetzt, die an der Einsatzstelle den Gerätetrupp bilden.
 

    Mercedes Benz; Ziegler; Baujahr 2011; 210 kW; Zul.Ges.Gew 14.000 kg
 

                              

 

Beladung

Die Beladung dieses Fahrzeuges ist sehr vielseitig und umfangreich. Daher können hier nur die wichtigsten Ausrüstungsbestandteile dargestellt werden.

 

  

 

Hydraulischer Rettungssatz

bestehend aus:
Spreizer/Schere, Rettungszylinder, Stabilisierungssystem, Unterbaumaterial, Kleinwerkzeug und vielem mehr.

 

 

 

 

  

 

Rettungsplattform

Die Rettungsplattform wird insbesondere für die technische Hilfeleistung am LKW herangezogen (siehe Bild).
Weitere Einsatzmöglichkeiten finden sich zum Beispiel auch bei Zugunfällen.

 

 

 

  

 

Hebe- und Dichtkissen

bestehend aus:
Hebe- und Dichtkissen in verschiedenen Größen für diverse Einsatzbereiche und dem Steuergerät mit zwei Druckluftflaschen zur Füllung der Kissen.

 

 

 

  

 

Plasma-Schneidgerät inklusive zusätzlicher Schutzausrüstung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Greifzug (3,2 t) mit Zubehör:

Umlenkrollen, Erdanker mit Erdnägeln, Kantenreiter, Stahlseil

 

 

 

 

 

 

 

 

 

       

 

Powermoon

Eingesetzt wird der Powermoon zur blendfreien Ausleuchtung der Einsatzstelle.

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Wassersauger