Löschgruppenfahrzeug (LF 16/12)

          "Florian Kaufbeuren 2/41/1"                   


Hauptzweck eines Löschgruppenfahrzeugs ist die Brandbekämpfung. Deshalb ist es mit einer motorbetriebenen Feuerlöschkreiselpumpe, einem Wasserbehälter und anderen zusätzlichen Geräten für die Brandbekämpfung ausgerüstet. Dieses Fahrzeug (LF 16/12) besitzt eine Pumpe mit einer Nennförderleistung von 1.600 L pro Minute und einen angeschlossenen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 1.200 L. Auch eine Haspel mit 8 B-Schläuchen je 20 m ist am Heck das Fahrzeugs verlastet. Das LF 16/12 wird immer mit einer Gruppe, bestehend aus dem Gruppenführer und 8 Feuerwehrleuten, besetzt.
Zusätzlich führt der Löschzug Neugablonz hier den Werkzeugsatz zum Öffnen von Türen mit.
Bei einem Gefahrguteinsatz rückt dieses LF zusammen mit dem Gerätewagen Gefahrgut aus, um Personal an die Einsatzstelle zu bringen. Auch die Ortsteilwehren Oberbeuren und Hirschzell werden in diesem Einsatzfall mitalarmiert.

 

    Mercedes Benz; Ziegler; Baujahr 1987; 159 kW; Zul.Ges.Gew 12.000 kg
 

      Löschgruppenfahrzeug