Infomobil Handfeuerlöscher 2017

 

Das Infomobil Handfeuerlöscher bei der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren

 Ein Feuerlöscher kann oft zum Lebensretter werden, aber auch helfen, Schäden zu   vermeiden. Wichtig ist hier aber, dass er auch richtig eingesetzt wird. Unter diesem   Motto trainierten vom  23.10. – 27.10.2017 eine ganze Woche über 300 Personen den   Umgang mit Feuerlöschern und das richtige Verhalten im Brandfall. Der   Teilnehmerkreis war breit gestreut von Produktionsbetrieben über Verwaltungen und   Altenheimen bis hin zu Polizeibeamten und der Jugendfeuerwehr, die auch das   Feuerlöschertraining absolvierten.

 Das von der Versicherungskammer Bayern gesponserte Infomobil Handfeuerlöscher

ist das ganze Jahr über bayernweit unterwegs und steht den Feuerwehren kostenlos zur Verfügung. Thomas Walther vom Landesfeuerwehrverband Bayern, der das Infomobil Handfeuerlöscher seit Jahren betreut, brachte den Teilnehmern die Materie „Richtig Feuer löschen“ auf sehr eindrucksvolle Weise näher.

Jeder Teilnehmer hatte während der 2-stündigen Ausbildung die Möglichkeit, selbst einmal einen Feuerlöscher in die Hand zu nehmen und an einer Brandsimulationsanlage einen Entstehungsbrand zu löschen. Beindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Sprengkraft einer ganz normalen Deospraydose, wenn diese Feuer ausgesetzt wird oder einer Explosion in einer Küche, wenn man Wasser in brennendes Fett gießt.

Ein herzlicher Dank geht an Christoph Heider und Helmut Winkler. Über ihr sonstiges ehrenamtliches  Engagement hinaus, kümmerten sie sich intensiv um die Organisation und Absprachen mit den Teilnehmern. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv und alle hoffen auf eine Wiederholung.